Zurück zur Hauptseite
EMail an Webmaster
motorrad29
klimaneutrales_hosting_03_small
Web Design

Polizeimuseum Nienburg
18.08.2013

Bericht: Konrad
Bilder: Michael, Dagmar, Martin,

 

Es war ein nicht so schöner Sommer-Sonntag; immer wieder machten sich die Regenschauer breit und drückten die Stimmung in Richtung Autogarage anstatt zum Rollerstall. Es war schon eine Gewissensfrage, nicht nur für die Auswahl der Kleidung, sondern auch grundsätzlich, ob Roller oder Auto. Letztlich machten sich dann von Wennigser Mark aus unter Michaels bewährter Tourführung 1 Motorrad, 5 Roller und 3 Autos mit insgesamt 16 Erwachsenen und als Gast Enkel Jan Schüttpelz um 12:00 Uhr auf den Weg gen Westen.

In Nienburgs Zentrum in der Fussgängerzone stellten wir unsere Roller ab und wurden kurze Zeit später, früher als verabredet, von Herrn Reiss im Polizeimuseum begrüsst. Er führte uns mit viel persönlichem Engagement durch die umfangreiche und sehenswerte Ausstellung. Es war interessant, seinen umfassenden Erklärungen zu folgen.

Anschliessend führte uns Michael in ein hübsches Moorcafé nordöstlich von Nienburg im Lichten Moor irgendwo zwischen Heemsen und Steimbke. Hier war die lange Tafel im Garten unter einem grossen Baum schon für uns bereit gestellt und es blieb sogar so lange trocken, bis wir fertig waren.

Nach der gemütlichen grossen Kaffeerunde ging es gegen 16:30 Uhr wieder Richtung Heimat. Leider war Petrus immer noch ein wenig verärgert und meinte, dass unsere frisch geputzten Roller mal wieder eine kleine Dusche brauchten.

Aber wir haben alles gut überstanden und nach ca. 150 km Tagesleistung waren alle so gegen 18:00 Uhr wieder zu Hause auf dem Sofa angekommen. Wir hatten trotz des nicht so einladenden Wetters einen schönen gemeinsamen Nachmittag!
 

nach oben

[Polizeimuseum2013]