Zurück zur Hauptseite
EMail an Webmaster
motorrad29
klimaneutrales_hosting_03_small
Web Design

15 Jahre Wattwürmer
Rollertreffen in Westerholt
vom 02. - 04.08.2013

Bericht: Konrad
Bilder: Dagmar, Martin
 

Die Wattwürmer haben mal wieder nichts ausgelassen! Soviel schon einmal vorweg: Es war wieder Spitze! Aber der Reihe nach.

 

Wir hatten uns ja wohl das heisseste Wochenende für die Fahrt nach Ostfriesland ausgesucht. Starteten wir am Freitag um 10:00 Uhr (Sonnenstand 09:00 Uhr !!!) in Wennigser Mark bereits bei 30°C, so kletterte das Thermometer bis zur Mittagspause in Weyhe bereits auf die 40-Gradmarke und pendelte sich dann bei 37°C während der Fahrt ein.

Trotz dieser extremen Belastung haben wir mit fünf Roller, einem Auto und zunächst neun Personen unser Ziel auf dem Festplatz bei den Wattwürmern erreicht. Hier trafen wir auf den anderen Teil mit fünf Teilnehmern unserer Truppe, die separat gefahren waren, sodass wir mit einer stattlichen Gruppe von 16 Springer-Rollerfreunden locker zwei grosse Tische für uns einnehmen konnten, denn zwischenzeitlich war auch Klaus zu uns gestossen, der bereits hier in der Nähe in Norddeich in seiner Ferienwohnung weilte.

Nach den eilig zu uns genommenen Getränken und der verdienten Pause, hatten wir nun auch den Blick frei, für das mit sehr viel Aufwand schön gestaltete Festgelände. Super.

Nach Anmeldung und Entrichtung des Nenngeldes machten wir uns alsbald auf in Richtung Holtriemer Hof, um unsere Zimmer in Beschlag zu nehmen. Inge hatte das gut organisiert und es klappte alles zu unserer Zufriedenheit. Inge vielen Dank dafür.

Zum Auspacken, Frischmachen, Ausruhen und Biertrinken blieb genügend Zeit, bevor uns um 19:00 Uhr das Taxi zum Festplatz brachte.

Die fleissigen Helfer am Getränkestand hatten reichlich zu tun, um die durstigen Kehlen der vielen Rollerfreunde aus nah und fern mit ausreichend kühlen Getränken zu versorgen. Wer Hunger verspürte, konnte sich am Imbiss- oder Fischstand etwas aussuchen.

Die Rollerfreunde "Die Wattwürmer" hatten sich wieder einmal ein tolles Programm ausgedacht und erfreuten uns u.a. mit einem selbst erstellten lustigen Lied und zwei kleineren Darbietungen. Das war schon spitzenmäßig, uns kamen vor Lachen die Tränen und der Beifall war verdient heftig. Aber es sollte noch doller kommen.

Den Samstag begannen wir mit einem gemeinsamen fröhlichen Frühstück an gut gedecktem Tisch. Da niemand von uns die diesjährige Ausfahrt mit den Wattwürmern mitmachen wollte, gestalteten wir uns den Tag selbst und fuhren nach Norddeich, um uns den Nordseestrand hinterm Deich anzuschauen und einen neugierigen Blick in die Ferienwohnung von Klaus zu werfen. Nach einer sonnigen Kaffee- und Eisrunde beim Italiener fuhren wir gemütlich zum Festplatz und warteten geduldig auf die Eröffnung der reichhaltigen Kuchentafel der Wattwürmer. Das war lecker! Anschliessend ging es zurück ins Hotel, um uns für den Abend zu rüsten. Ein wenig ausruhen, frisch machen und rechtzeitig gemeinsamer Treffpunkt Hotelbiergarten zum leckeren Essen; denn die Köstlichkeiten auf dem Festplatz waren halt nicht so ansprechend.

Pünktlich um sieben ging es wieder Richtung Westerholt zum Rollertreffen. Heute waren Dagmar und Inge so freundlich und haben uns - trotz mehrfacher Fahrten - zum Festplatz gebracht und auch später wieder nach Hause gefahren. Dafür ganz besonders Vielen Dank!!!

 

Wir kamen gerade noch zeitgerecht, um uns einen geeigneten Tisch zu angeln, damit wir auch einen guten Blick auf die Bühne haben konnten. Zunächst gab es einige Ehrungen und sonstige "Vereinsrelevanten" Dinge zu erwähnen und der Gesellschaft zu präsentieren. Auch die von verschiedenen Klubs und Vereinigungen von Rollerfreunden aus nah und fern überreichten Geschenke wurden aufgebaut und präsentiert. Die Springer-Rollerfreunde haben zum 15-jährigen Bestehen der Wattwürmer einen Bildband vom Deister überreicht. Nun war es auch inzwischen soweit, dass das Abendprogramm seinen Verlauf nehmen konnte.

Es war einfach köstlich, den Akteuren bei Ihren Darbietungen zusehen zu können. Super gute kreative Ideen, tolle Kostüme und eine exzellente Vorführung brachten das Publikum zum Toben. Der tosende und nicht enden wollende Beifall der begeisterten Zuschauer, animierte die Darsteller zur Höchstform aufzulaufen.
Ob das nun die Playback-Musikszenen zu "Rosi's Skandalbezirk, die singenden Puppen in historischen Phantasiekostümen, die muntere Altherren-Babyschar oder zum glänzenden Höhepunkt die im Dunkeln bunt leuchtenden und tanzenden Flamingos waren; das Publikum war hingerissen und begeistert!!! Eine super tolle Show, die uns die Wattwürmer an diesem Abend präsentiert haben! Unsere Hochachtung! Das war klasse!!!

Nach diesem fulminanten Abendprogramm mit diesem krönenden Abschluss, ging das Fest allmählich seinem Ende entgegen und wir haben alsbald das Hotel aufgesucht, um uns für die Rückfahrt am Sonntag fit zu schlafen.

Martin führte die fünf Roller wieder zurück, weil Konrad und Kristin sich nach dem leckeren Frühstück verabschiedeten. Wir wollten unter anderem noch einen Verwandtenbesuch in der Nähe von Bremerhaven machen und fuhren somit erst zum Abend nach Hause. Die allgemeine Rückfahrt hat soweit bei allen reibungslos geklappt und wurde von einer fröhlichen Kaffeerunde auf Thiermann' s Fruchthof in Kirchdorf angenehm unterbrochen.

 

Alles in Allem hat sich unser Kilometerstand um ca. 570 Zähler an diesem schönen Wochenende erhöht, und wir sind alle wohlbehalten zurückgekehrt:.
 

nach oben

[Esens2013]